WERKZEUGE MIT DIGITALER SEELE

Sonderangebote

AX-3003L-3

Netzteil: Labor; Kanäle: 3; 0÷30VDC; 0÷3A; 0÷30VDC; 0÷3A; 5VDC; 3A

AX-3005L-3

Netzteil: Labor; Kanäle: 3; 0÷30VDC; 0÷5A; 0÷30VDC; 0÷5A; 5VDC; 3A

AX-3003D-3

Netzteil: Labor; Kanäle: 3; 0÷30VDC; 0÷3A; 5VDC/3A; Stecker: EU

AX-3005D-3

Netzteil: Labor; Kanäle: 3; 0÷30VDC; 0÷5A; 5VDC/3A; Stecker: EU

AX-3005N-4

Netzteil: Labor; Kanäle: 4; 0÷30VDC; 0÷5A; 0÷30VDC; 0÷5A; 2,2÷15VDC

AX-3005DBL-3

Netzteil: Labor; Kanäle: 3; 0÷30VDC; 0÷5A; 0÷30VDC; 0÷5A; 5VDC/3A

Katalog von AXIOMET

Katalog herunterladen (ver. 6)
PDF (12,9 MB)

Wodurch unterscheidet sich die Messung des Widerstands von der Messung des Isolierungswiderstands?

Beide Messungen dienen der Bestimmung des Widerstandswerts. Sie unterscheiden sich durch die Art des untersuchten Elements, was sich auf den gemessenen Wertebereich umsetzt.

Im Fall des Widerstands von elektronischen Baugruppen liegt dieser Im Bereich zwischen Ohm-Bruchteilen und – maximal – einigen Megaohm [MΩ].

Der Wert des Isolierungswiderstands hingegen wird in Gigaohm ausgedrückt [GΩ].

Damit die Untersuchung eines so hohen elektrischen Widerstands überhaupt möglich ist, ist die Anwendung einer entschieden höheren Spannung als im Fall der klassischen Widerstandsmessung erforderlich. Diese Spannung liegt für gewöhnlich im Bereich zwischen 100 VDC und 1000 VDC und ist nicht für die Messung von Baugruppen geeignet, da sie diese zerstören könnte.

Natürlich legt die Tatsache der Erzeugung einer so hohen Spannung in diesem kleinen Bereich zusätzliche Anforderung auf, die mit dem Bau des Messgeräts und seiner Anwendungssicherheit verbunden sind.