WERKZEUGE MIT DIGITALER SEELE

Sonderangebote

AX-T902

Tester: elektrisch; VAC: 12/24/36/50/120/230/400V; <0,1s; IP64

AX-C850

Kalibrator; RTD; Messbereich R: 0,01÷400/1500/3200Ω

AX-LCR42A

RLC Messbrücke; 20÷200MΩ; Genau.Messung R: ±0,3%; 200p÷20mF

AX-DG100-SOF

Software; Anwendung: AX-DG105; Ausstattung: RS232-Kabel, Software

AX-T901

Tester: elektrisch; VAC: 6/12/24/50/120/230/400V; IP64

AX-C708

Kalibrator-Multimeter; VDC: 0,01m÷40m/400m/4/40/400V

AX-C605

Kalibrator; der Schleife; VDC: 0÷28V; I DC: 0÷22mA; 0÷50°C; 0,001mA

AX-DG1005AF

Generator: Funktion; Band: ≤5MHz; LCD TFT 3,5"; Kanäle: 2; 1024pts

AX-LCR41A

RLC Messbrücke; LCD 5 Ziffern; 3x/s; 0,0001÷9,999MΩ; 0,1p÷9999uF

AX-C705

Kalibrator; der Schleife; VDC: 0÷50V; VAC: 0÷500V; I DC: 0÷20mA

Katalog von AXIOMET

Katalog herunterladen (ver. 6)
PDF (12,9 MB)

Wovon hängt die Temperatur des Taupunkts ab?

Die Temperatur des Taupunkts legt fest, wie sehr man eine Oberfläche abkühlen muss, die sich in einem bestimmten Medium mit Luft befindet, damit Wasser damit beginnt, sich auf ihr zu verflüssigen.

Sie hängt vor allem ab von:

  • der relativen Luftfeuchte der Umgebung (RH)
  • und ihrer Temperatur (T).

Diese Erscheinung tritt umso leichter auf, je höher die relative Luftfeuchtigkeit ist.

Das bedeutet, dass die Temperatur des Taupunkts bei einer hohen relativen Luftfeuchte hoch ist (sich nicht viel von der aktuellen Umgebungstemperatur unterscheidet).

Der Taupunkt hängt auch direkt proportional von der Umgebungstemperatur ab, was aus dem Einfluss der Feuchtigkeit auf den Unterschied zwischen der Umgebungstemperatur und der Taupunkttemperatur folgt.

Taupunkt-Beispielwerte (DP)

Umgebungstemperatur Relative Luftfeuchte Oberflächentemperatur
AT [°C] RH [%] DP [°C]
20 65 13.7
23 67 16.5
20 68 13
24 60 16.5
18 65 12
22 55 12

 

Man sollte noch hinzufügen, dass die Temperatur des Taupunkts von dem im Medium herrschenden Druck abhängt (je höher der Druck, umso niedriger der Taupunkt), im Großteil aller praktischen Situation reicht es jedoch, die Temperatur und relative Luftfeuchte zu berücksichtigen, die an sich bereits die Druckabhängigkeit berücksichtigen.


Lesen Sie auch: